Die Wilden Kerle – Felix

12,40 

Felix bekommt einen neuen Mitschüler: Rocce, Sohn eines waschechten brasilianischen Bayern-Fußballprofis. Anfangs lehnt Felix den arrogant wirkenden Neuzugang ab, obwohl der von seinen Freunden mit offenen Armen empfangen wird. Rocce will unbedingt bei den Wilden Fußballkerlen mitspielen, aber Felix hat Angst, dass er wegen ihm aus der Mannschaft fliegt. Doch plötzlich kommt Rocce nicht mehr zum Training. Sein Vater verbietet ihm, Mitglied einer Bolzplatz-Mannschaft zu sein. Sein Sohn hat bei den Bayern zu spielen! Die wilden Fußballer sind sauer, doch Felix bringt es auf den Punkt: Rocces Vater hat Recht: Sie sind keine richtige Mannschaft. Also geben sich die Wilden Fußballkerle eine Vereinssatzung, trainieren wie wild – und fordern, genau, die haushoch überlegenen Bayern zum Spiel heraus! Sie wollen Rocces Vater beweisen, dass sie die bessere Mannschaft sind, auch wenn das bei einer Niederlage das Ende der Wilden Kerle wäre.